Herzlich willlkommen

Artikel, Bücher, Kommentare – aktuelle journalistische Arbeiten von Heribert Prantl.

Bücher

Bücher von Heribert Prantl. Aktuelle Neuerscheinung: "Eigentum Verpflichtet"

Mehr…

Newsletter

Die politische Wochenvorschau: Prantls Blick, jeden Sonntag eine neue Ausgabe

Mehr…

Videokommentare

Analysen, Hintergründe, Bewertungen - Heribert Prantl zum Thema der Woche.

Mehr…

Interviews

Interviews, Gespräche, Dialoge aus den letzten Jahren

Mehr…

 


Newsletter-Teaser


Aktuelles Buch: Himmel, Hölle, Fegefeuer

Eine politische Pfadfinderei in unsicheren Zeiten

Wenn Corona bewältigt ist, werden die alten Krisen noch lang nicht bewältigt sein, sie wurden sogar verschärft. Vielen Menschen wird klar, wie wacklig die Fundamente ihres Lebens sind – und wie wichtig es ist, sie zu stabilisieren. Nach seiner Streitschrift vom Frühjahr 2021 zur Verteidigung der Grundrechte gegen Corona geht es Heribert Prantl nun darum seine Denkanstöße zu bündeln und für eine gute Politik in Krisenzeiten zu werben.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 16. Januar 2022

Der Kandidat im Arztmobil

Gerhard Trabert weiß, dass er die Wahl zum Bundespräsidenten nicht gewinnen kann. Die Linken habe ihn nominiert als aussichtslosen Gegenkandidaten für den Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier – und die SZ hat Trabert befragt, warum er sich das antut. Im Interview mit dem Kollegen Boris Herrmann am 10. Januar erzählt Trabert, dass er zwar keine Chance, aber ein Anliegen hat: Er will „die Armut und die Ungerechtigkeit auf die Agenda setzen“. Er tut das im Interview auf sehr sympathische Weise.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 09. Januar 2022

Der Traum von der Republik

Kundige Zeitgenossen können mit Namen wie Robert Blum, Carl Schurz und Friedrich Hecker etwas anfangen: Blum war der demokratische Revolutionär, der 1848 von den kaiserlichen Truppen in Wien standrechtlich erschossen wurde. Schurz war der demokratische Rebell, der seinen Lehrer und Freund Gottfried Kinkel aus dem Zuchthaus in Spandau befreite und später in den USA Innenminister wurde.

Mehr…


Prantls Blick vom 02. Januar 2022

Die Triage beginnt im Kopf

Warum Menschen mit Behinderung zu Recht in Karlsruhe geklagt haben. Und warum es so wichtig ist, dass sie recht bekommen haben. Das Selbstverständliche ist nämlich in der Pandemie nicht mehr selbstverständlich.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 02. Januar 2022

Wird demokratische Lebensgestaltung unmöglich?

Andreas Fisahn ist Professor für Öffentliches Recht, Umwelt- und Technikrecht an der Universität Bielefeld; Rechtstheorie lehrt er auch. Er hat ein sehr umfangreiches Buch geschrieben über die Entwicklung von Rechtsstaat und Demokratie in der Bundesrepublik, das soeben im Papyrossa-Verlag erschienen ist. Substanzverlust sieht er bei der Demokratie, beim Rechtsstaat sieht er eine Liberalisierung. Das Buch ist spannend, gelehrt, bisweilen auch munter respektlos; es ist sehr dick, aber ein Schinken der Hoffnung ist es nicht.

Mehr…


Prantls Blick vom 19. Dezember 2021

Eiszeit mit Russland

Willy Brandt hielt vor fünfzig Jahren in Oslo eine Rede, die historisch war und ist – weil sie der Gegenwart so viel zu sagen hat. Sie hieß „Friedenspolitik in unserer Zeit“ und sie besagt: Entspannungspolitik ist nie zu Ende.

Vor fünfzig Jahren hat Willy Brandt seine große Rede über Krieg und Frieden gehalten; es war kurz nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an den damaligen Bundeskanzler in Oslo.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 19. Dezember 2021

Prof. Dr. jur. Indiana Jones

Den Rechtsprofessor Uwe Wesel habe ich vor bald neun Jahren, in meiner Laudatio zu seinem achtzigsten Geburtstag, als den „Indiana Jones des Rechts“ bezeichnet – weil seine Bücher, und das ist eine Seltenheit bei Juristen, ähnlich spannend und manche fast so erfolgreich sind wie die Filme mit Harrison Ford.

Mehr…


Prantls Blick vom 12. Dezember 2021

Der neue Brandt, der alte Scholz

Was von der Antrittsrede des Ampel-Kanzlers im Bundestag zu erwarten ist und warum der neue Regierungschef die Erwartungen an seine erste Regierungserklärung wohl nicht erfüllen kann.

Regierungserklärungen werden hierzulande angekündigt wie ein politisches Evangelium. Das Publikum wird darauf eingestimmt, Propheten eines neuen Zeitalters zu hören. Allenfalls noch in Liebesbeziehungen gibt es so oft und so regelmäßig enttäuschte Erwartungen wie bei Regierungserklärungen.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 12. Dezember 2021

Die schwebende Generation

Das ist ein Buch, das man zwischen den Jahren lesen sollte: Ein gedankenreiches, ein packendes, ein anregendes Buch über die digitale Transformation, über die Faszination und die Widerwärtigkeit der neuen Arbeitswelt.

Mehr…


Prantls Blick vom 5. Dezember 2021

Kommt jetzt die späte Buße?

In der Nikolauswoche 1992 stimmte die SPD für einen desaströsen Asylkompromiss. Nun wird Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt und es stellt sich die Frage: Beginnt das Ende eines jahrzehntelangen Irrwegs?

Olaf Scholz wird in ein paar Tagen, mitten in der Nikolaus-Woche, zum Bundeskanzler gewählt. Ob dieser Zeitpunkt etwas bedeutet? Der heilige Bischof Nikolaus war ein sprichwörtlich braver Mann, über den es viele Legenden gibt.

Mehr…


Leseempfehlung der Woche – 5. Dezember 2021

„Was sich reimt, ist gut.“

Das ist mein Pumuckl-Lieblingsspruch. Der Kobold Pumuckl, der bei Schreinermeister Eder allerlei Spuk in dessen Werkstatt treibt, wird in ein paar Wochen sechzig Jahre alt. 1962 gab es die ersten Pumuckl-Geschichten der Münchner Kinderbuchautorin Ellis Kaut als Hörspiel im Bayerischen Rundfunk. „Pumuckl“, die Verkleinerungsform von Nepomuk, war ein Spitzname, den ihr Mann für sie erfunden hatte. Generationen von Kindern sind mit den Pumuckl-Geschichten groß geworden.

Mehr…

Abonnieren Sie meinen wöchentlichen Newsletter

Prantls Blick – die politische Wochenvorschau