Krapfen, Kringel, Kinderbücher

Wie überwindet man Feindschaft und Hass? Man kann darüber gelehrte Abhandlungen, Essays, Analysen und Leitartikel schreiben. Man kann darüber auch ein Kinderbuch schreiben; das ist vielleicht am schwersten. Der Schweizer Literaturwissenschaftler Alfred Bodenheimer hat es getan – und es ist ihm gelungen, es ist ihm sehr gelungen. Bodenheimer ist im Hauptberuf Professor für Jüdische Literatur-

Warum die Kirchen mit voller Kraft gegen die AfD sind, die Gewerkschaften aber nur mit halber

Bei den Gewerkschaftern ist der Anteil derer, die rechtsaußen wählen, höher als im Schnitt der Bevölkerung. Das hat Folgen. Von Heribert Prantl Das Grundgesetz hat eine klare Botschaft: nie wieder. Das ist der Inhalt und der Gehalt der bundesdeutschen Demokratie. Deswegen steht die Menschenwürde an der Spitze der Verfassung. Am 9. Juni wird das Europaparlament

Ein Mosaik, ein Wimmelbild, eine späte Entdeckung

Manchmal mache ich um die Bücher, die in den Feuilletons gefeiert werden, erst einmal einen großen Bogen. Vielleicht hat das mit einer alten Messdiener-Weisheit zu tun, die da lautet: „Zu viel Weihrauch schwärzt den Heiligen“. Bei Saša Stanišić, dem deutsch-bosnischen Schriftsteller, wäre diese Vorsicht nicht nötig gewesen. Sein Buch „Herkunft“ ist vor fünf Jahren, im

Nichts und niemand entkommt dieser Geschichte

Es gibt Historiker, die viel von Geschichte verstehen, aber keine Geschichte erzählen können. Und es gibt Geschichtenerzähler, die keinen Sinn für Geschichte haben. Doppelbegabungen sind selten, in Deutschland sind sie eine Rarität. Karina Urbach ist eine. Die in Cambridge lebende deutsche Historikerin hatte sich mit Werken unter anderem über „Hitlers heimliche Helfer. Der Adel im

Die Anschläge meiner Mutter

Vor bald 30 Jahren wurde Antje Vollmer als erste Vertreterin der Grünen zur Bundestagsvizepräsidentin gewählt; gegen den Widerstand der SPD hatte der CDU-Stratege Wolfgang Schäuble den Weg dafür frei gemacht. Vollmer war eine überzeugte, bekennende, trotzige Pazifistin, die sich dann im Laufe der Jahre in ihrer grünen Partei immer einsamer fühlte. Vor einem Jahr ist

Auch der Kriminologe geht nachts mit flauem Gefühl durchs Bahnhofsviertel

Über die Rituale bei der Präsentation der Kriminalstatistik – und die Stärken und Schwächen der nackten Zahlen. Von Heribert Prantl Die Präsentation der amtlichen Kriminalstatistik gehört seit Jahrzehnten zu den Frühlingsritualen, meist nach dem Muster „Warnung, Alarm, Entsetzen“. Der jeweilige Bundesinnenminister, so kenne ich es, seitdem ich Journalist geworden bin, beeilte sich, die neuesten Trends