Berliner Charité stellt sich einer fürchterlichen Vergangenheit

Der Gynäkologe und Anatom Hermann Stieve hat 1918 seine Habilitation über „Die Entwicklung des Eierstocks der Dohle“ veröffentlicht. In der Nazizeit war er dann Medizinprofessor in Berlin und forschte über den Einfluss von Angst und Schrecken auf die Keimdrüsen des Menschen, also auf Eierstöcke und Hoden. Professor Stieve nutzte zu diesem Zweck die Organe von NS-Opfern, die

Heimat Österreich, Heimat Europa, Heimat Wackersdorf

Zum Auftakt des Newsletters diesmal aus gegebenem Anlass zunächst ein Österreich-Gedicht. Einst mussten es die österreichischen Schulkinder auswendig lernen. Es ist ein schwelgendes Loblied, stammt von Franz Grillparzer, steht im dritten Akt seines Trauerspiels „König Ottokars Glück und Ende“ und spielt zwar in uralten Zeiten, nämlich im 13. Jahrhundert, ist aber trotzdem da und dort

Das Gift der Populisten – und was dagegen hilft

Ein böses Lehrstück aus Polen zeigt, wie Regierungen den Rechtsstaat lahmzulegen versuchen. In Österreich gibt es ähnliche Entwicklungen. Jeder weiß, was Carsharing ist. Da teilen sich eine ganze Reihe von Menschen ein Auto. Das ist praktisch, ökonomisch und ökologisch. Daher wird dieses Carsharing immer beliebter. Es wäre schön, wenn es mit der Gewaltenteilung auch so

Der ermordete Traum

Vor 100 Jahren wurde der Revolutionär Gustav Landauer von Rechtsradikalen verschleppt und getötet. Neu entdeckte Gerichtsakten geben Aufschluss über die letzten Minuten seines Lebens. Der Geist hat zwei schlimme Feinde: „Erstens die Dummheit und zweitens den Verstand. Oft finden sie sich vereinigt in Form kluger Geistlosigkeit; die hat auch das Esperanto erfunden.“ So schrieb der vielseitige Gelehrte,

Wo Himmel und Hölle offen sind

Notre-Dame und Sri Lanka: Die Kathedralen der Großstädte sind Orte, die Liebe und Hass auf sich ziehen. Wer trotz der schaurigen Bilder fast ein wenig erleichtert war, dass der Brand von Notre-Dame keine terroristischen Ursachen hatte, dem ist diese Erleichterung am Ostersonntag vergangen. Die Anschläge auf Kirchen in Sri Lanka sind von apokalyptischer Widerlichkeit: Während die Gläubigen

Hilfe zum Suizid muss straffrei sein

Wenn ein Arzt seinem schwer leidenden Patienten Suizidhilfe leistet, steht er mit einem Bein im Gefängnis. Das ist unerträglich. Die Verfassungsrichter müssen korrigierend eingreifen. Deutschland ist ein sicheres Land. Aber kaum irgendwo anders gibt es so viel rechtliche Unsicherheit über das Sterben wie hier. Todkranke finden in Deutschland kaum einen Arzt, der ihnen beim Suizid

Was hilft die Unverletzlichkeit der Wohnung, wenn man keine hat?

Immer mehr Menschen mit wenig Einkommen konkurrieren um immer weniger Wohnungen. Sie zahlen die Quittung für einen politischen Grundfehler. Viele der deutschen Mietervereine sind oder werden derzeit 100 Jahre alt. Sie wurden gegründet oder wiedergegründet, als alles im Umbruch war in Deutschland, als die Weimarer Demokratie zu leben versuchte und es nicht richtig schaffte. Das waren die

Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es

Eine Laudatio zum Tag gegen Rassismus für einen, der seit 45 Jahren gegen den Rassismus kämpft. Es gibt fast jeden Tag irgendeinen Gedenktag: den Tag der Heimat und den Tag der Bibliotheken, den Tag der Demokratie, den des Kinderbuchs, den des Denkmals oder den der Arbeit. Es gibt kaum einen Tag, der nicht einem besonderen Anliegen gewidmet

Droht das digitale Armageddon?

Die Mörder des Internets sind nicht jene, die die geplante EU-Urheberrechtsreform verteidigen, sondern Facebook, Youtube & Co. Am kommenden Dienstag geht angeblich die Welt unter – die Internet-Welt, so wie wir sie kennen. Diese Internet-Welt geht angeblich unter, wenn und weil die Abgeordneten des Europa-Parlaments in Straßburg der Reform des Urheberrechts zustimmen. Dann sei es,