Ein Geburtstagskranz für Friedrich Ebert zum 150ten – und ein paar Fragen an die SPD

Guten Tag, Die Rechten nannten ihn links, die Linken nannten ihn rechts. Dieser Linksrechts-Sozialdemokrat, dieser Rechtslinke und Linksrechte, war der zweite Vorsitzende der SPD. Er führte die SPD nach dem Tod von August Bebel im Jahr 1913. Er war kein Volkstribun und kein Arbeiterkaiser wie Bebel. Er war keiner, der die Massen begeisterte; er konnte

Glanz und Elend der SPD – vor dreißig Jahren wurde die Partei in der DDR wieder gegründet

Sehr geehrte Damen und Herren, die SPD feiert am Montag im Atrium des Willy-Brandt-Hauses zu Berlin ein feines Jubiläum. Sie feiert ein Jubiläum, das Anlass ist für Stolz und Melancholie. Sie feiert am 7. Oktober unter dem Titel „Herkunft und Zukunft“ die Wiedergründung der Sozialdemokratie im Osten vor genau dreißig Jahren. Gesät, gepflanzt – aber

Nordbayerischer Kurier: Demokratie braucht keine Zuschauer

„Die Kraft der Hoffnung“ – unter diesem Motto steht die Demokratiekonferenz für Stadt und Landkreis Bayreuth. Bei der Veranstaltung des Evangelischen Bildungswerkes am Samstag von 11 bis 14 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus spricht Heribert Prantl, der bei der „Süddeutschen Zeitung“ das Meinungsressort leitet. Im Kurier-Interview erklärt er, wo er Gefahr, aber auch Hoffnung für unsere