Zahnbürsten und Menschenrechte

Der Rechtsprofessor, der mich, es ist schon ewig her, für das Völkerrecht, für die Menschenrechte und das Asylrecht begeistert hat, hieß Otto Kimminich. Es war im ersten und zweiten Semester meines Studiums; Kimminichs Vorlesungen waren für mich das Spannendste, was die Juristerei zu bieten hatte. Der Ordinarius war ein leidenschaftlicher Humanist, einer, der sich wunderbar

Der Bundestag als Paketzusteller

Der Gesetzgeber muss Gesetze beraten, sie nicht bloß im Schweinsgalopp transportieren. Das Bundesverfassungsgericht hat deshalb das Heizungsgesetz gestoppt. Der Beschluss sollte der Politik eine Lehre sein. Von Heribert Prantl Es ist üblich geworden, dass man umfangreiche Gesetze als Pakete bezeichnet. Da gibt es „Sicherheitspakete“, da gibt es „Rentenpakete“, „Migrationspakete“, „Sparpakete“, „Energiepreispakete“, „Heizungspakete“ und viele andere

Der Anfang vom Anfang

Vor 75 Jahren begannen die Wehen zur Geburt der Bundesrepublik. Die Demokratie war damals bestürzend unpopulär. Das erinnert an die heutige Stimmung in den neuen Bundesländern. Von Heribert Prantl Die Leute hatten damals ganz andere Sorgen als die, wie man Deutschland neu organisiert; sie hatten genug damit zu tun, sich in den Trümmern des Nazireiches

Der abgeschaltete Magnet

Die Kirchenaustrittszahlen beschreiben eine Katastrophe, es ist eine Katastrophe von historischem Ausmaß. Es verbrennt nicht nur die Tradition, es verbrennt die Kraft der Kirche, der katholischen zumal, als Wertegemeinschaft und orientierende Instanz. Es geht das verloren, was die Gesellschaft lange geprägt hat; es geht auch das verloren, was der Gesellschaft von heute guttun würde: Es

Endstation Trudering

Es ist ein dickes, es ist ein sehr dickes Buch. Es ist ein Buch, das man nicht unbedingt von der ersten bis zur letzten Zeile lesen muss. Es genügt auch, wenigstens einige der Lebensgeschichten zu lesen, die dieses Buch erzählt. Es sind die Geschichten von Menschen, die aus ihrer Heimat geflohen sind; es sind Geschichten

Mensch Prantl

Soeben erschienen: Mensch Prantl. Ein autobiografisches Kalendarium Heribert Prantl schreibt über sein Leben als Richter und Redakteur, als Kommentator, Interviewer und Buch­ autor. Mit seinem »autobiographischen Kalendarium« wird er seinem Ruf als großer Journalist und engagierter Zeitzeuge eindrucksvoll gerecht. Er bezieht sich auf historische oder biografische Ereignisse und greift so zwölf Themen auf, die prägend

Ein autobiographisches Kalendarium

Ich empfehle Ihnen an dieser Stelle jede Woche Bücher von anderen Autoren. Heute nutze ich die Gelegenheit, Sie auf mein eigenes neues Buch hinzuweisen. Es ist soeben erschienen und heißt „Mensch Prantl. Ein autobiographisches Kalendarium“. Das Buch verbindet Themen, die mir wichtig waren und wichtig sind mit bestimmten Monaten: Das Thema Gleichberechtigung und Emanzipation beispielsweise