Beiträge aus der Reihe "Prantls Leseempfehlungen" - ursprünglich veröffentlicht in wöchentlichen Newsletter "Prantls Blick"

Newsletter-Teaser

Lesebuch für Angeklagte

Ich habe eine Entdeckung machen dürfen, eine beglückende schriftstellerische Entdeckung. Einer der Leser meines...

Von der Jägerei

Dieses Buch "über ein sagenhaftes Tier" ist ein sagenhaftes Buch. Rudi Neumaier, früher Kollege im SZ-Feuilleton,...

Er schreibt um sein Leben

Arno Luik war Chefredakteur der taz, er war Vizechef der Münchner Abendzeitung, er war Reporter bei Geo und...

Wenn Geschütze Orgel spielen

"Dein Vater ist Soldat, der muss jetzt in die Ukraine, der stirbt dort." Solche Sätze bekamen die Kinder von deutschen...

Ein revolutionäres Puzzle

„Erfolgsgeschichte einer gescheiterten Revolution“: So lautet der schöne Untertitel des Buches der österreichischen...

Die Ökonomisierung des Zufalls

Meine Mutter pflegte zu sagen, dass das Glück ein Rindvieh sei und Seinesgleichen suche. Sie wollte uns damit sagen,...

Der Glanz der alten Tage

Nicht launig (wie in diesem SZ-Artikel von Roman Deininger), aber dafür sehr umfangreich beschreibt Rudolf Hanisch die...

Am Schafott des Königs

Das Schlechte an manchen guten Büchern ist: Sie sind zwar finessenreich und feinnervig komponiert, trotzdem legt man...

Glump, Graffl, Heimatschwund

Neuerdings kann man den „Abriss des Jahres“ wählen. Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege präsentiert dazu eine...

Die Stadt der Dichter

Ohne Goethe geht es nicht. „Regensburg liegt gar schön. Die Gegend musste eine Stadt herlocken“. So notiert es...

Spannungs- und Entspannungspolitik

Das Buch beginnt mit einem schönen Wort von Willy Brandt: „Es gilt, sich gegen den Strom zu stellen, wenn dieser sich...

Bölls Vermächtnis

Es war im Jahr 1950: Heinrich Böll bekam sein Manuskript wieder zurück; der Verlag hatte das Buch zwar schon...

Das Gift der Ahnen

"Ein Polizeiauto pflügt langsam durch das blaue Grün." So beginnt Alex Schulmans autobiografisch eingefärbter Roman...

Alte und neue Trümmer

Wolfgang Borchert war Buchhändler, Schauspieler, Soldat an der Ostfront und Schriftsteller. Er wurde nicht alt, er...

Wege aus dem Krieg in der Ukraine

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich vor zwei Wochen, bei seiner Rede an die Nation, an diesen Fragen...

Der blinde Fleck

Die deutsche Geschichtsschreibung hat ein Wahrnehmungsproblem, sie hat einen blinden Fleck: Sie blendet Karlsruhe aus....

Was Gregor Gysi glaubt

Werte sind auf einen Glauben angewiesen. Nicht unbedingt auf einen konfessionellen Glauben, aber auf einen Glauben an...

Das größte Demokratieverbrechen

Dem Zweiten Weltkrieg folgte der Kalte Krieg, an die Stelle der Vergangenheitsbewältigung trat in der Bundesrepublik...

Verwandlungen

Manchmal steht man vor seinem Bücherregal, sucht etwas ganz Bestimmtes, findet dabei etwas ganz Anderes und liest sich...

Befruchtet, gepackt, fasziniert

Der Journalismus heißt so, weil er für den Tag gemacht ist. Es gibt aber journalistische Texte, die sind unbegrenzt...

Kriegsverbrechervergötzung

Man stelle sich vor, die österreichische Familie Schicklgruber würde auf ihrem Familiengrab ein Steinkreuz errichten:...

Geschichte und Frieden

Das Kriegstagebuch des Alfred Hermann Fried beginnt am 7. August 1914, nach zehn Tagen des Ersten Weltkriegs. Es...

Lauernde Erinnerungen: Das Marterl

Es ist ein Buch über Idylle und Abgrund, ein Roman über Kindheit und Jugend in einer niederbayerischen Kleinstadt; es...

Atemlose Beschleunigung

Vor etwa einer Generation hat die Verdichtung der Lebens- und Arbeitswelt begonnen; der Druck, flexibel zu sein, hat...

Kein Schwein ruft mich an

Einsamkeit ist ein großes, ein immer größeres Thema. Die Corona-Krise war und ist nach Ansicht von Caritas-Präsidentin...

Geordnete Konfrontation

Rüdiger von Fritsch war von 2010 bis 2014 deutscher Botschafter in Warschau und von 2014 bis 2019 deutscher...

Wem die Stunde schlägt

Die Autorin Elvira Steppacher ist dem Tod auf der Spur. Sie geht auf den Friedhof, stundenweise, 99 Tage lang. Und sie...

Davon träumen Imperialisten

Wenn man sich mit Grenzen befasst, kommt man an dem Alterswerk des bald 85-jährigen Althistorikers Alexander Demandt...

Das Hyperkrisenjahr

Jahreszahlenbücher gibt es viele. Sie machen mich üblicherweise nicht so an. Das hier schon. Dieses Buch von Christian...

Ein Nahkampf mit Gott

Ich hatte dieses merkwürdige, radikale, großartige, leidenschaftliche Buch schon einmal gelesen, lange her. Am...